Team | Monkey Mind Yoga - Clemens Frede
609
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-609,page-child,parent-pageid-449,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.7,vertical_menu_enabled,side_area_uncovered,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

clemens

Was waren deine aufrichtigen, ehrlichen (vielleicht auch profanen) Bewegründe, Yoga anzufangen und was hast du auf deinem Weg bislang für dich persönlich gefunden?

In Yoga bin ich mehr oder weniger “reingerutscht”. Es hat mir einfach Spaß gemacht und es hat eine Weile gebraucht bis ich gemerkt habe, was da tatsächlich passiert. Weil ich mich gerne mit Körper und Geist beschäftige, ist daraus eine dauerhafte Leidenschaft geworden.

 

Wie ist dein Werdegang bis hierhin, und was davon spiegelt sich in deinem Unterricht wieder?

Inzwischen habe ich über 700 Stunden Ausbildung auf dem Buckel ­ neben einer Vinyasa Yoga Ausbildung bei Airyoga München und der Anusara Yoga Ausbildung, auch Weiterbildungen in Embodied Flow und nicht zuletzt das Studium der Performance Psychologie. Das Ergebnis ist ein intensives Erlebnis von körperlicher wie geistiger Bewegung mit Präzision und Inspiration.

 

Was ist die größte Entdeckung & was die größte Illusion für dich in Sachen Yoga?

Die größte Entdeckung im Yoga ist für mich, wie vielseitig die Wahrnehmung sein kann und wie alles zusammenhängt. Diese Reise geht immer weiter, immer tiefer. Die größte Illusion ist die Leichtgläubigkeit im Yoga und das Bedürfnis des Menschen etwas besonderes zu sein.

clemens

Was waren deine aufrichtigen, ehrlichen (vielleicht auch profanen) Bewegründe, Yoga anzufangen und was hast du auf deinem Weg bislang für dich persönlich gefunden?

In Yoga bin ich mehr oder weniger “reingerutscht”. Es hat mir einfach Spaß gemacht und es hat eine Weile gebraucht bis ich gemerkt habe, was da tatsächlich passiert. Weil ich mich gerne mit Körper und Geist beschäftige, ist daraus eine dauerhafte Leidenschaft geworden.

 

Wie ist dein Werdegang bis hierhin, und was davon spiegelt sich in deinem Unterricht wieder?

Inzwischen habe ich über 700 Stunden Ausbildung auf dem Buckel ­ neben einer Vinyasa Yoga Ausbildung bei Airyoga München und der Anusara Yoga Ausbildung, auch Weiterbildungen in Embodied Flow und nicht zuletzt das Studium der Performance Psychologie. Das Ergebnis ist ein intensives Erlebnis von körperlicher wie geistiger Bewegung mit Präzision und Inspiration.

 

Was ist die größte Entdeckung & was die größte Illusion für dich in Sachen Yoga?

Die größte Entdeckung im Yoga ist für mich, wie vielseitig die Wahrnehmung sein kann und wie alles zusammenhängt. Diese Reise geht immer weiter, immer tiefer. Die größte Illusion ist die Leichtgläubigkeit im Yoga und das Bedürfnis des Menschen etwas besonderes zu sein.